Category Archives: Meet the Makers

Meet Collective Paper Aesthetics

‘Jeder kann ein Designer sein!’

Frei nach diesem Motto entwickelt ‘Collective Paper Aesthetics’ zusammen mit Museen, Science Centern, Kultur- und Bildungsorganisationen partizipative Konstruktionsspielzeuge.

140420_City pyramid_NoaHaim_03

‘Collective Paper Aesthetics’ ist eine Mitmach-Aktion, die einlädt, mit geometrischen Objekten im Raum zu experimentieren.

140420_City pyramid_NoaHaim_04

Komplexe Systeme werden so auf spielerische Weise erklärt. Das Hauptelement ist ein Kartongitter, das in dreidimensionale vielflächige Formen gefaltet werden kann. Sie können durch Gelenke, die in den Karton integriert sind, verbunden und zu Pyramiden und anderen geometrischen Figuren zusammengebaut werden.

140420_City pyramid_NoaHaim_02

Noa Haim ist eine Designerin und Architektin aus Rotterdam. Seit 2008 leitet sie ihr Kulturunternehmen ‘Collective Paper Aesthetics’. Weitere Informationen auf http://www.collectivepaperaesthetics.com

140420_City pyramid_NoaHaim_05

Bildnachweis: Kobtze Donner

Meet Admiral Aaron Ravensdale

Ein kreativer Bastler und Erfinder –  ein echter “Maker”.  Angetrieben von einem unglaublichen, unstillbaren Wissensdurst baut und entwickelt Admiral Aaron Ravensdale aka Sven Möller modernste technische Geräte, edle Schmuckstücke und futuristische Apparate. Mithilfe von Design und Style verleiht er veralteten Geräten, die vielerorts weggeworfen werden, ein neues Leben.

Inspiriert wird er durch die Arbeiten von Nikola Tesla, Henri Maillardet,
Robert Sterling und natürlich durch jede Menge aktive und geniale
Steampunker aus der Szene.

http://www.Steampunk-Design.de

Campus Party

Aetherplayer 2Aetherplayer 3

 

Laptop 1

Meet Fachhochschule Dortmund

Wir digitalisieren Dortmund! – Ein Gewinnerprojekt beim Hochschulwettbewerb „Mehr als Bits und Bytes“

Der Titel ist ganz wörtlich zu nehmen: Jaqueline Weißbon mit ihrem Team von der FH Dortmund hat mit einem 3D-Drucker kleine Statuen von Dortmunder Bürgern hergestellt. Dafür hat sie zunächst Passanten mit einer 3D-Kamera abgelichtet und die Aufnahmen dann mit einem 3D-Drucker in Miniatur-Büsten verwandelt. Das Ziel: Sie will den Transfer von dreidimensionalen Objekten in den virtuellen
digitalen Raum und zurück in den realen Raum einer breiten Öffentlichkeit näherbringen.

Wir digitalisieren Dortmund-FH Dortmund

Meet KITZdo

Wie viel Schokolade bringt mich auf den Mount Everest?

Energie ist allgegenwärtig. Ein Baum wächst, ein Fluss fließt, eine Lampe leuchtet, ein Gedanke entsteht. Das alles wird angetrieben von Energie. Doch was ist Energie eigentlich? Welche Formen kann sie annehmen? In unserem Labor können Sie sich spannenden Experimenten rund um die Energiewende und den Klimawandel widmen. Wie dämme ich mein Haus am besten? Wie viel Strom kann ich mit meinen Muskeln erzeugen? Was haben Süd- und Nordpol mit meinem eisgekühlten Getränk zu tun? Seien Sie neugierig!

Wie viel Schokolade-KITZdo

Abacus Theater – Piraten der Zukunft

Wie reisen wir in der Zukunft? Nicht nur durch den Raum, sondern sogar durch die Zeit? Bei der Dortmund Mini Maker Faire zeigt das Abacus Theater Zukunftsvisionen mit mobilen visuellen Acts, mit Kreaturen und Maschinen aus einer anderen Welt: Die “Piraten der Zukunft” leben vom Abfall unserer heutigen Zivilisation auf der Suche nach recycelbarem Material. Was ist wertvoll, was ist Schrott? Diese Frage beantwortet die Theatergruppe mit faszinierenden Fahrzeugen und eindrucksvollen Performances.

timecruiser nr5

timecruiserfront1

Maker Talk: “Old School Science” vs. the Maker and FabLab Movement – Attracting Young People to Science and Innovation

Der Vortrag findet in englischer Sprache statt!

How can universities and corporationsget our restless teenagers involved in technology and innovation? With spectacular interactivities or by showing their long traditions and history? A growing
number of universities in Europe invites the young to be part of science and technology itself, in school projects, through ‚maker faires‘ and ‚fablabs‘. Science LinX represents the quickly growing University of Groningen in the Netherlands, what worked well in their approach and what did not?

BvdL 2014

17:30 – 18:00 Uhr
22:30 – 23:00 Uhr

Meet Düsselgrün

Attacke „Samenbombe“
Ganz nach dem Motto “alles gehört allen” gärtnert die lose Bürgerinitiative mindestens zweimal in der Woche auf einem brachliegenden Grundstück in Düsseldorf. Eine besonders wichtige Rolle spielt hier die Gemeinschaft sowie das Bewusstsein für eine regionale Ernährungsweise. Um die DIY-Kultur und den Upcycling-Gedanken möglichst breit zu streuen, laden sie die Besucher der Dortmund Mini Maker Faire ein, Samenbomben herzustellen!

P1170397

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Maker Talk: “Just another Hype” or “New ways of exploration and fabrication” – Discussing the International Maker and FabLab-Movement

Maker Faires and FabLabs attract people of all ages to explore new ideas, discover their creativity, craft and design products all over the world. How does this swirling Do-It-Yourself-movement relate to “traditional ways” of science, research and innovation? How can it contribute to new ways of “thinking outside the box”? Is this movement just another crazy idea?

Podiumsdiskussion (in englischer Sprache) mit: Prof. Claudius Lazzeroni (Essen), Rick Hall (Nottingham), Bart van de Laar (Groningen)

IMG_3245

20:00 – 21:00 Uhr

Maker Talk: WTFWTKATS* – Information zwischen Erlebnis und Interaktion

* Auflösung des Titels erfolgt im Vortrag!

Claudius Lazzeroni spricht über das Interface – und meint damit eine umfassende Dramaturgie des Zwischenraums, ob im medialen, virtuellen oder realen Raum. Die Wiederentdeckung des Körpers, von Zeitraum und Zeit-Räumen, sollten ebenso wie der Aspekt Interaktion als große Chance begriffen werden: Wechselwirkungen zwischen unterschiedlichen Elementen als Chance für sinnvolle Veränderungen in Gestaltung. Lazzeroni zeigt, dass Wissensvermittlung durch Information nicht nur visuell ist, sondern Grenzen sprengt; auch das ein Erkenntnisbaustein der Trans(in)formation.

Prof. Claudius Lazzeroni, Folkwang Universität der Künste, Essen
Bild04_Folkwang

18:30 – 19:00 Uhr

Maker Talk: FabLab – (Digitale) Fabrikation für alle!

Kreativität, Lernen, Interdisziplinarität, Innovation und Ermächtigung der Bürger gestalten die urbane Landschaft der Zukunft. Die offenen Werkstätten „FabLabs“ spielen in dieser Zukunft eine wichtige Rolle. Spannende Maker-Projekte aus der ganzen Welt zeigen, wie es geht.

Oliver Stickel, Universität Siegen

IMG_3190

22:00 – 22.30 Uhr